HomeUnsere SchwerpunkteObstruktive Atemwegserkrankungen

Obstruktive Atemwegserkrankungen

Nicht mehr genug Luft zu bekommen ist eine der häufigsten Gründe, die zur stationären Aufnahme bei uns führen. 
Unser Ziel ist eine schnellstmögliche Abklärung und Einleitung einer optimalen Therapie, denn "Atmen heißt Leben". 

Mitunter die häufigte Ursache für Luftnot ist eine zugrunde liegende chronische Einengung der Bronchien, eine sog. Atemwegsobstruktion (COPD). Die COPD ist durch eine dauerhafte und üblicherweise fortschreitende Atemwegsobstruktion gekennzeichnet. Rauchen ist einer der größten Risikofaktoren für die Entwicklung einer COPD. In Bezug auf die Morbidität und Mortalität ist die COPD eine der führenden Krankheiten weltweit. Im Rahmen der Erkrankung kann es zu durch wiederholte Infekte zur  Verschlechterung der Lungenfunktion und zum Auftreten von Luftnot kommen, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machen. Im fortgeschrittenen Stadium einer COPD benötigen Patienten oft eine zusätzliche Sauerstoffgabe. Wir klären ab, ob eine dauerhafte Sauerstoffgabe notwendig ist und organisieren die Sauerstoffversorgung für zu Hause. 

Patienten mit Asthma bronchiale leiden unter einer Verschlechterung der Atemsituation aufgrund einer umkehrbaren Engstellung der Bronchien. Unsere Aufgabe ist die richtige Diagnosestellung und Klassifizierung der Asthma Form mit nachfolgender optimaler Therapieeinstellung. 

Im Rahmen unseres hauseigenen kardiopulmonalen Reha Programms wird ein 2-wöchiges Trainingsprogramm zur Stabilisierung und Optimierung der Herz-/Lungenfunktion erabeitet. Dies erfolgt im interdisziplinären Team  (Physio-/Ergo- und Maltherapie, Ernährungsberatung, Psychologie). 

LogIn

Melden Sie sich bitte mit E-Mail und Passwort an.

Noch kein Zugang?
Registriere dich als Künstler oder Veranstalter.

Passwort vergessen?

Bitte gib Deine E-Mail-Adresse ein, um Deinen Zugang wiederherzustellen: